Radagast der Braune

Radagast-der-Braune

Radagast der Braune ist einer der fünf Istari, die von den Valar nach Mittelerde entsandt wurden, um Elben, Zwergen und Menschen im Kampf gegen Sauron zur Seite zu stehen. Er taucht in J. R. R. TolkiensDer Herr der Ringe“ und „Nachrichten aus Mittelerde“ auf. Außerdem wird er in „Der kleine Hobbit“ und im „Silmarillion“ erwähnt. Wie alle Istari erscheint Radagast in Gestalt eines alten Mannes. Er ignorierte den ihm von den Valar gegebenen Auftrag Menschen und Elben im Kampf gegen Sauron Beistand zu leisten. Stattdessen fand er einen enormen Bezug zur Pflanzen- und Tierwelt Mittelerdes. Besonders zu Vögeln spürte Radagast eine enge Verbindung und war sogar einiger Vogelsprachen mächtig. Er lebte abgeschieden in den Grenzwäldern zwischen der Carrock-Furt und der Alten Waldstraße in seinem Haus Rhosgobel am Rande des Düsterwalds. Seinen Namen Radagast erhielt er von Menschen in den Tälern des Anduin und bedeutet „Zähmer der Tiere„. Den Beinamen „der Braune“ erhielt er aufgrund der Farbe seines Gewandes. Sein wirklicher Name „Aiwendil“ kann mit „Vogelfreund“ übersetzt werden. Sein Freund Gandalf bezeichnet ihn als „Vetter“ und „Meister der Gestalten und Farbwandlung„, von Saruman wird Radagast oft mit verhöhnenden Beinamen, wie „der Narr„, „der Vogelbändiger“ oder „der Einfältige“ betitelt.

Schon auf ihrer gemeinsamen Reise nach Mittelerde störte sich Saruman an der Gesellschaft Radagasts und konnte dessen Verbundenheit mit der Natur nicht nachvollziehen. Später missbrauchte Sauron Radagasts Gutmütigkeit und ehrliches Wesen, indem er Vögel, die Radagast ihm zur Beobachtung Saurons schickte, als Spione für sich selbst nutzte. Außerdem schickte Saruman den unwissenden Radagast als Boten, um Gandalf nach Isengart zu locken. Allerdings wurden auch der Adler Gwaihir, der Gandalf schließlich aus Isengart rettete, von Radagast gesandt.

Was nach dem Ringkrieg mit Radagast geschah, ist unbekannt. Da er seinen ursprünglichen Auftrag nie erfüllte, ist es unwahrscheinlich, dass er nach Valinor zurückkehren durfte. Es wird vermutet, dass er auch noch im Vierten Zeitalter auf Mittelerde im Einklang mit der Natur lebte.

Bildquelle: lotr.wikia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *