Orcrist jetzt käuflich zu erwerben

Orcrist – der Orkspalter

Die Jungs von Weta haben sich mal wieder selbst übertroffen. Aus den Tiefen ihrer Schmieden haben die neuseeländischen Design-Halbgötter nun Thorins Waffe aus dem Hobbit zunächst auf die Kinoleinwand gezaubert. Und bald wird Orcrist wahrscheinlich die Wohnzimmern und die Kamine unzähliger Hobbitfans weltweit zieren.

Allerdings ist so eine in Gondolin geschmiedete Elbenklinge natürlich nicht billig. Um 7400 € zuzüglich Porto und Versand muss man die heimische Schatztruhe erleichtern, bevor mein Orcrist sein Eigen nennen kann.

Wen dieser Preis jedoch nicht abschreckt bekommt auch allerhand für sein Gold. Das Schwert ist 1,25 m lang, perfekt ausbalanciert und scharf geschliffen. Da es in Deutschland unter das Waffengesetz fällt, sollte man sich vor der Bestellung  über die entsprechenden Bedingungen informieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *