Gandalf der Zauberer

Gandalf-der-weisse

Gandalf ist, wie alle Istari (höhere Wesen, die den Bewohnern Mittelerdes Beistand gegen die Mächte des Bösen leisten), von den Valar, den Weltenhütern, nach Mittelerde entsandt worden. Gandalf hat die Gestalt eines alten Mannes mit langem, grauen Bart und weißen Haaren, dunklen Augen und buschigen Brauen. Er trägt einen spitzen, blauen Hut, sowie schwarze Stiefel und ist in einen langen, grauen Mantel mit silbernem Halstuch gehüllt. Gandalf ist Träger eines großen Wanderstabs und eines legendären elbischen Schwerts namens Glamdring, welches er während der in „Der kleine Hobbit“ beschriebenen Reise mit dem Hobbit Bilbo Beutlin in der Höhle der Trolle findet.  Seit seiner Ankunft in Mittelerde ist Gandalf außerdem Hüter des Feuerrings Narya und ist dadurch Hüter der geheimen Flamme von Anor. Bei den Hobbits ist Gandalf besonders wegen seiner spektakulären Feuerwerke bekannt und beliebt. Bevor Gandalf nach Mittelerde gesandt wird, wird er von Manwe, dem höchsten der Valar, auf den Namen Olórin getauft. In Mittelerde ist er neben Gandalf, was Stab-Elb bedeutet, auch unter den Namen Graurock oder Mithrandir (Sindarin für „Grauer Pilger“) bekannt; einige seiner Widersacher bezeichnen ihn als Gandalf Sturmkrähe. Die Zwerge nennen ihn Tharkûn, im Süden Mittelerdes ist sein Name Incánus.

In „Der kleine Hobbit“ begleitet Gandalf Bilbo, Thorin Eichenschild und die restlichen 12 Zwerge auf deren Weg zum Einsamen Berg Erebor, um den Drachen Smaug zu vertreiben. In „Der Herr der Ringe“ erkennt er den Ring, den Bilbo auf der Reise findet, als den einen Ring Saurons. Er gibt selbigen später an Frodo weiter und rät dazu, den Ring in Mordor zu zerstören. In „Der Herr der Ringe“ ist Gandalf einer von Frodos Neun Gefährten auf dessen Reise nach Mordor zum Schicksalsberg. An der Brücke von Moria fällt Gandalf einen Balrog bekämpfend in einen Abgrund. Zwar kann er den Dämon besiegen, muss allerdings mit seinem eigenen Leben bezahlen. Ihm wird jedoch von den Valar eine zweite Chance gewährt, um den Kampf gegen Sauron fortzusetzen. Er kehrt als Gandalf der Weiße nach Mittelerde zurück und nimmt somit die eigentlich Saruman zugedachte Rolle unter den Istari ein. Gandalf entwickelt sich zur treibenden Kraft im Widerstandskampf gegen das Böse. Als Weißer Reiter nimmt er aktiv am Kampf um Rohan und Minas Tirith teil. Wie allen Ringträgern, ist es ihm erlaubt nach Valinor zu reisen und so segelt er am Ende der Herr-der-Ringe-Saga zusammen mit den Elben, Bilbo und Frodo in den Alten Westen und nimmt Narya, den Ring des Feuers, mit sich.

Bildquelle: en.wikipedia.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *